Wegemanagement am RheinBurgenWeg

Hier finden Sie eine Vielzahl an Informationen und aktuellen Hinweisen rund um den RheinBurgenWeg.

Diese Rubrik wird ständig aktualisiert und vermittelt Ihnen den neusten Informationsstand.

Unteres Mittelrheintal

Remagen-Rolandseck

Der RheinBurgenWeg wurde zur Verbesserung der Wegequalität im Bereich Remagen-Rolandseck verlegt. Auf dem Kartenausschnitt können Sie sich über die neue Wegeführung und die Anbindung an den Bahnhof Rolandseck informieren. Die Streckenlänge zwischen Remagen und dem Endpunkt des RheinBurgenWegs am Rolandsbogen verkürzt sich um ca. 600 m.Wir hoffen, Ihnen gefällt die neue Wegeführung.

PDF-Dokument (531 KB)

Remagen

Der RheinBurgenWeg ist zwischen Calmuth und Apollinariskirche über längere Abschnitt wegen Forstarbeiten derzeit schlecht begehbar. Wir bitte um Verständnis für die notwendigen Arbeiten!

Namedy

Im Bereich des Hüttenhofs ist teilweise ein Weidezaun über den Weg gespannt. Dieser kann an den schwarzen Griffen zur Passage ausgehängt werden. Bitte danach unbedingt wieder einhängen!

Bassenheim

Im Bereich Bassenheim gibt es ein Wildschadentor, das zur Passage geöffnet werden kann. Bitte danach unbedingt wieder schließen!

Weitere Informationen (PDF-Dokument; 1 MB)

Oberes Mittelrheintal

Koblenz-Güls/Koblenz-Moselweiß

Wg. Sanierungsarbeiten an der Eisenbahnbrücke über die Mosel ist der Fußweg an der Brücke oberstromseitig gesperrt. Zur Querung der Mosel steht ein unterstromseitiger „Behelfsfußweg“, der über zwei Treppenanlagen zu erreichen ist, zur Verfügung. Bitte beachten Sie die örtlichen Hinweise. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

Boppard-Hirzenach

Der RheinBurgenWeg wurde im Bereich Boppard-Hirzenach verlegt und führt nicht mehr durch den Ort. Hirzenach ist weiterhin über einen Zuweg im Süden des Ortes angebunden. Der neue Wegeverlauf ist ca. 2 km länger.

Bacharach/Trechtingshausen/Bingen

Dauer unbekannt

Auf Grund umgestürzter Bäume und abgerutschter Wege nach einem Unwetter ist das Morgenbachtal auf unabsehbare Zeit nicht begehbar und gesperrt. Daher ist der RheinBurgenWeg sowie die Baumgeister-Tour zwischen Niederheimbach und Bingen nicht auf der normalen Trasse begehbar.

Der gesperrte Abschnitt des RheinBurgenWegs kann umgangen werden, wenn man zwischen Gerhardshof und Jägerhaus der Wegeführung der Baumgeister-Tour folgt. Dieser Abschnitt der Baumgeister-Tour ist begehbar. Das Markierungszeichen der Baumgeister-Tour ist ein roter Hintergrund mit weißem Logo. Für den restlichen Abschnitt der Baumgeister-Tour gibt es derzeit noch keine Alternative.

Auch ist der Zuweg ab Kölsche Wiese durch das Trechtingshauser Bachtal nach Trechtingshausen gesperrt.

Es wird weiterhin an Umleitungsstrecken gearbeitet. Wir bitten um Ihr Verständnis!

 

Übersichtskarte Bacharach - Bingen (PDF, ca. 1,3 MB)

Übersichtskarte Detail (PDF, ca. 1,1 MB)

Bingen

Dauer unbekannt

 

Der Premium-Rundweg Baumgeister-Tour ist wegen starker Unwetterschäden derzeit teilweise nur auf einer alternativen Trasse zu begehen. Diese ist wie gewohnt markiert. Wir bitten um Ihr Verständnis!

 

Übersichtskarte (PDF, 934 KB)