Friedensmuseum | © Touristinfo Remagen

Friedensmuseum "Brücke von Remagen" -geschlossen-

53424 Remagen

Friedensmuseum "Brücke von Remagen" -geschlossen-

Museum ist geschlossen.


Ab März 21  bis zum 30. Oktober 2021 gibt es in der Rheinhalle (Goethestraße, 53424 Remagen) eine Sonderausstellung zur Brücke von Remagen. Täglich von 10:00 - 17:00 Uhr.

In den Türmen der 1916-1918 erbauten Brücke ist seit 1980 das Friedensmuseum "Brücke von Remagen" untergebracht, das die Geschichte der früheren Ludendorffbrücke und des Kriegsgefangenenlagers "Goldene Meile" darstellt. Sie wurde am 07. März 1945 weltberühmt, als amerikanische Truppen hier unerwartet den Rhein überqueren konnten. Das Ende des Zweiten Weltkrieges war damit in greifbare Nähe gerückt. Am 17. März 1945 brach die beschädigte Brücke in sich zusammen und begrub 30 US-Soldaten unter sich.

Für die Museen Friedensmuseum "Brücke von Remagen" und das ARP MUSEUM gibt es nun ein Kombiticket, die Kosten hierfür sind 9,00 Euro. Die Karten sind nur in beiden Museen erhältlich.

Öffnungszeiten: März bis Nov. 10 bis 17 Uhr täglich

Friedensmuseum "Brücke von Remagen" -geschlossen-

53424 Remagen
Friedensmuseum "Brücke von Remagen"
53424 Remagen

Tel.: (0049) 02642 20187
Web: http://www.bruecke-remagen.de

Route planen